Berichte aus dem AStA

Aus Fachschaften Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Januar 2020

Eine Projektstelle für Mental-Health wurde gegründet.

Februar 2020

Das AStA-Plenum tagt über die vorlesungsfreie Zeit regulär Dienstags ab 16 Uhr c.t. im Raum VSH 06. Es gab einen Jour fixe mit dem Rektorat zur Klimathematik. Das diesjährige Coraci wird vorbereitet. Ein „How to Bafög“- Reader ist in Planung. Ein Konzept zur Schlüsselabgabe ehemaliger AStA-Referent*innen wurde erstellt. Ein Projektstellen AK soll die Regeln für Projektstellen optimieren und standardisieren. Vom 28. Februar bis zum 1. März nahm der AStA an einer Mitgliederversammlung des freien Zusammenschluss von Student*innenschaften (fzs) teil.

März 2020

Es läuft eine Feminismus-Kampagne.[1] Es ist geplant, gemeinsam mit dem AStA der Fachhochschule ein neues Format für die Vernetzung der ASten der vier Hochschulen in Münster zu entwickeln. Es gab mehrere Änderungsanträge an die Geschäftsordnung des AStA bezüglich kurzfristig gestellter Anträge, Rundlaufverfahren und Rechtschreibfehlern. Das AStA-Plenum findet bis auf weiteres online statt.

Der AStA ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

  • Das Servicebüro ist zu den Öffnungszeiten nur noch telefonisch unter 0251 83 22280 erreichbar.
  • Die Sozialberatung ist zu geänderten Zeiten telefonisch unter 0251 83 23057 erreichbar.[2]
  • Die Rechtsberatung findet ab sofort nur noch telefonisch statt.[3]
  • Der Musikanlagenverleih wird bis auf weiteres eingestellt.
  • Ab sofort werden keine Bulli-Reservierungen mehr angenommen. Bereits getätigte Reservierungen für diese Woche behalten ihre Gültigkeit.
  • Beglaubigungen können ab sofort nur noch postalisch vorgenommen werden.[4]
  • Der Druckereibetrieb läuft mit geändertem Auftragsverfahren vorerst weiter.[5]

Im Rahmen eines Umlaufverfahrens hat das AStA-Plenum am 27. März u.a. folgende Beschlüsse gefasst:

  • Alle öffentlichen AStA-Veranstaltungen werden bis zum 31. Mai 2020 abgesagt.
  • Der AStA schafft das Online-Frage-Tool "Kahoot" in der Version "Kahoot! Premium for higher ed" für ein Jahr an. (Das Programm soll zu einem späteren Zeitpunkt auch Fachschaften zur Verfügung gestellt werden)
  • Der AStA schafft ein USB-Kondensatormikrofon an.

Weitere Berichte aus dem AStA:

  • Der AStA diskutiert über eine Petition für ein Nicht-Semester.
  • Intergeneratives Wohnen soll beworben werden.
  • Das Wohnraumprotest-Camp steht in den Sternen.
  • Die Gebärdensprachkurse des AStA werden wahrscheinlich abgesagt.
  • Die Verhandlungen zum Semesterticket werden sich voraussichtlich verschieben.
  • Die Planung zur Einführung von AStA-Lastenfahrrädern geht voran.
  • Die AStA-Timer sind da.
  • Informationen zur COVID-19-Pandemie sollen auf der AStA-Homepage auch auf Englisch eingebracht werden.

April 2020

Der AStA hat sich im Rahmen eines Umlaufverfahrens dafür ausgesprochen, anstelle des eigenen internen Chat-Dienstes Synology künftig den Chat-Dienst der Universität Mattermost zu verwenden. Nach aktueller Einschätzung des Fachschaftenreferats hatte der interne Chat-Dienst noch nie eine nennenswerte Bedeutung. An dem Umlaufverfahren wurde kritisiert, dass einige Stimmen für ungültig erklärt wurden, obwohl eindeutig war, wofür diese Stimmen abgegeben wurden. Es wurde eine Vergaberichtlinie für die Corona-Notfonds angefertigt. Das Wohnraumprotestcamp soll verschoben oder abgesagt werden.

Die Gebärdensprachkurse des Referats für behinderte und chronisch kranke Studierende finden Online statt.

Mai 2020

Der AStA hat sich für die Gründung eines Awareness-Team ausgesprochen und einen Arbeitskreis BAföG eingesetzt. Hier sollen Reformvorschläge erarbeitet werden, um die Überschüsse des BAföG-Haushalts des Bundes mehr Studierenden zugänglich zu machen. Des Weiteren hat die Projektstelle Lehramt durch den Wechsel der vorherig zuständigen Person Sarah in das Referat für Soziales, Wohnraum und Partizipation einen neuen Teilinhaber bekommen. Nika ersetzt Sarah.

Zum 16. Mai wurde die Geschäftsordnung des AStA automatisch auf den Stand vom 19. Februar zurückgesetzt. Grund dafür ist ein Beschluss des AStA-Plenum vom 16. März 2020. Eine weitere Änderung der Geschäftsordnung wurde auf dem AStA-Plenum am 25. Mai beschlossen.