Soziologie & Politikwissenschaft, Awareness-Workshop, 250€: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Fachschaften-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 41: Zeile 41:
 
== Abstimmungsergebnis ==
 
== Abstimmungsergebnis ==
  
Der Antrag wurde voraussichtlich auf der FK am 19. Januar 2021 abgestimmt. Bisher sind 14 Stimmen eingegangen, davon:
+
Der Antrag wurde auf der FK am 26. Januar 2021 abgestimmt. Es sind 19 Stimmen eingegangen, davon:
* 13 Ja-Stimmen
+
* 15 Ja-Stimmen
* 0 Nein-Stimmen
+
* 1 Nein-Stimmen
* 1 Enthaltungen
+
* 3 Enthaltungen
 +
 
 +
Der Antrag ist bei gültiger 20% Klausel angenommen.
  
 
Es sind Kommentare eingegangen.
 
Es sind Kommentare eingegangen.
Zeile 56: Zeile 58:
 
* Anglistik/Amerikanistik
 
* Anglistik/Amerikanistik
 
* Arabistik
 
* Arabistik
 +
* Geoinformatik
 +
* Geowissenschaften
 
* Germanistik
 
* Germanistik
 
* GHR
 
* GHR
 
* Jura
 
* Jura
 
* Katholische Theologie
 
* Katholische Theologie
 +
* Klassische Archäologie
 
* Klassische Philologie
 
* Klassische Philologie
 
* Pädagogik
 
* Pädagogik
 +
* Philosophie
 
* Politik
 
* Politik
 +
* Religionswissenschaften
 
* Romanistik
 
* Romanistik
 
* Skandinavistik
 
* Skandinavistik

Version vom 27. Januar 2021, 12:26 Uhr

Der Antrag auf Unterstützung der Durchführung eines Awareness-Workshops in Höhe von bis zu 250€ wird voraussichtlich ab der FK am 19. Januar 2021 abstimmungsreif sein.

Antragstext

Liebe Fachschaften, liebe Fachschaftenkonferenz, am Anfang des neuen Jahres (9./10.01 oder 16./17.01) planen die Fachschaften Politik und Soziologie einen Awareness-Workshop durchzuführen. Hierbei handelt es sich um einen fachschaftsinternen Workshop.

Die Fachschaften und die von uns durchgeführten Veranstaltungen stehen in dem Anspruch hierarchie- und diskriminierungsfreie Räume zu schaffen und damit allen Studierenden eine ungestörte und vor allem unbeschwerte Teilnahme zu ermöglichen.

Aufgrund der aktuellen Situationen stehen wir immer wieder vor neuen Herausforderungen. Eine davon ist, dem eben beschriebenen Anspruch in Zeiten von online Veranstaltungen und einem personell stark veränderten Team gerecht bzw. immer mehr gerecht zu werden.

Im Rahmen des Workshops sollen dahingehend drei Bereiche behandelt werden. Erstens Grundlagenwissen und Sensibilisierung. Zweitens geht es um die Besprechung und Aufarbeitung grundlegender Problematiken, welche wiederholend im Kontext von Awareness auftreten und zu lernen, wie diese zukünftig vermieden oder aufgelöst werden können. Drittens soll ein Fokus auf aktiver Awarenessarbeit bei Präsenzveranstaltungen sowie digitalen Veranstaltungen sein.

Ziel des Workshops ist es, Menschen der Fachschaft für verschiedene Situationen der Awarenessarbeit und im Umgang mit betroffenen Personen zu schulen. Darüber hinaus soll das Fachschafts-eigene Awarenesskonzept weiterentwickelt und verbessert werden. Die Notwendigkeit der Veranstaltung wird durch den großen personellen Wechsel in der Fachschaft in den letzten beiden Jahren und die neuen Umstände digitaler Veranstaltungen verstärkt. Denn auch bei Letzteren wollen wir unserem Anspruch von diskriminierungsfreien Räumen gerecht werden und ermöglichen, dass sich auf unseren Veranstaltungen alle Teilnehmenden wohl und sicher fühlen können und die Teilnahme möglichst barrierearm ist.

Der Workshop wird seitens der Veranstaltenden konkret auf unsere Situation und Arbeitsbereiche ausgearbeitet, damit ein größtmöglicher und nachhaltiger Vorteil für gute Fachschaftsarbeit an die Studierenden weitergegeben werden kann. Es werden ca. 35 Fachschaftler*innen daran teilnehmen und für die Workshop-Dauer sind 4 Stunden geplant.

Wegen der personalisierten Zuschneidung, der hohe Teilnehmer*innenzahl und der angegebenen Länge ist eine Aufwandsentschädigung von 500 € veranschlagt. Daher bitten wir um Eure Unterstützung und beantragen 250 € für die Förderung des Workshops. Unser Eigenanteil wird die gleiche Summe betragen.

Wir bedanken uns herzlichst für die Unterstützung!

Kostenaufstellung

Ausgaben

Aufwandsentschädigung 500 €

Einnahmen

Eingenanteil der Fachschaften 250 €
Beantragung bei der FK 250 €

Abstimmungsergebnis

Der Antrag wurde auf der FK am 26. Januar 2021 abgestimmt. Es sind 19 Stimmen eingegangen, davon:

  • 15 Ja-Stimmen
  • 1 Nein-Stimmen
  • 3 Enthaltungen

Der Antrag ist bei gültiger 20% Klausel angenommen.

Es sind Kommentare eingegangen.

  • Es wäre gut gewesen, wenn auch andere Fachschaften die Möglichkeit zur Teilnahme gehabt hätten. Antwort: Es sollte um das individuelle Awareness-Konzept der beteiligten Fachschaften gesprochen werden, außerdem hatte der Workshop bereits 28 Teilnehmer*innen. Die Fachschaften sind gerne bereit ihre Erkenntnisse zu teilen.
  • Welche und wie viele Referent*innen wurden eingeladen (externe Dienstleister)? Antwort: Es gab eine anleitende Person: Blu von Queertopia aus Berlin. Die Person bietet derartige Workshops hauptberuflich an und bringt eine hohe Professionalität und Erfahrung mit. Der Preis ist insgesamt niedriger als bei derartigen Workshops üblich.
  • Wie lange dauerte der Workshop? Antwort: Der Workshop dauerte insgesamt vier Stunden.

Folgende Fachschaften haben abgestimmt:

  • AKÄV
  • Anglistik/Amerikanistik
  • Arabistik
  • Geoinformatik
  • Geowissenschaften
  • Germanistik
  • GHR
  • Jura
  • Katholische Theologie
  • Klassische Archäologie
  • Klassische Philologie
  • Pädagogik
  • Philosophie
  • Politik
  • Religionswissenschaften
  • Romanistik
  • Skandinavistik
  • Soziologie
  • WiWi