FSB-Wahlen Januar 2021

Aus Fachschaften-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.

Die Stelle von Nicolas wird neu besetzt. Das Wahlverfahren begann am 12. Januar und endet auf der FK am 26. Januar. Neben der Abstimmung auf der Sitzung ist es auch möglich per Mail abzustimmen, indem ihr die Wahlzettel aus der Rundmail ausfüllt und uns per Mail oder postalisch zurückschickt.

Bewerbungsphase

Nicolas kündigte im Anschluss an seine Wahl zum 1. Oktober 2020 an, seine Stelle Anfang 2021 erneut zur Wahl zu stellen. Das Wahlverfahren läuft vom 12. Januar bis zum 26. Januar. Es sind zwei Bewerbungen eingegangen.

Zur Wahl stehen somit:

1. Lesung

Die erste Lesung fand auf der FK am 12. Januar statt. Hier stellten sich die Bewerber*innen vor. Details folgen. Es gab Fragen an die Bewerber*innen:

Frage an Jacqueline: Würde Jacqueline regelmäßig am AStA - Plenum teilnehmen?

  • Ja, sie war heute auch schon da, um sich das Plenum anzuschauen.

Frage an Beide: Wenn der Feminismus ein Tier wäre, welches wäre es?

  • Nicolas: Eine Giraffe, einfach eine spontane Assoziation.
  • Jacqueline: Eine Katze, da Katzen von vielen Menschen unterschätzt werden, sich aber wehren

können. Allerdings findet sie, dass es beim Feminismus nicht nur um Frauenförderung sondern mehr um Gleichberechtigung geht. Ihr gefällt das Sinnbild der Katze, da diese zwar einseitig betrachtet eigensinnig scheint,aber eben auch eine liebevolle Seite hat, die nicht zu unterschätzen ist.

2. Lesung

Die zweite Lesung fand auf der FK am 19. Januar statt. Es gab Fragen an die Bewerber*innen.

Die Fachschaft evangelische Theologie fragt nach der weiteren Besetzung des Referats.

  • Im Referat sind aktuell Sarah (Politikwissenschaften), Thomas (Geo-Informatik) und Jacky (GHR).

Die Fachschaft Mathe/Info fragt, ob Nicolas die anderen Fachschaftenreferent*innen in die Aufgaben und Projekte, welche er in seiner Bewerbung betont, einarbeiten möchte. Des Weiteren wird gefragt ob eine notwendige Einarbeitung, die laut Bewerbung noch nicht erfolgt sei, auch von ihm durchgeführt würde, wenn dieser nicht gewählt werden sollte.

  • Sollte er nicht gewählt werden hätte er keine Zeit eine Einarbeitung vorzunehmen. Er habe sich gerade aus der aktiven Referatsarbeit zurückgezogen um den anderen Referent*innen die Chance zu geben sich einzuarbeiten. Beim Thema Fachschaftsfinanzordnung habe er bereits Hilfestellung geleistet.

Die Fachschaften Skandinavistik, Islamische Theologie, Geschichte, GHR, Klassische Archäologie, UFG, Biologie und Physik haben ihre Stimme abgegeben.

3. Lesung

Die dritte Lesung fand auf der FK am 26. Januar statt.

Es gab keine Fragen.

Die Fachschaften Mathematik/Informatik, Arabistik, Klassische Philologie, Germanistik, Pädagogik, Sport, Politikwissenschaften, Anglistik, Pharmazie und Philosophie abgegeben.

Über die Wahlurne und via Mail haben die Fachschaften AKÄV, Chemie, Geowissenschaften, Geoinformatik, Jura, Katholische Theologie, KuSA, LaB, Religionswissenschaften, Romanistik, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften ihre Stimme abgegeben.

Die Stimmabgabe der Fachschaft Indogermanistik konnte leider nicht gewertet werden, da keine FSV gewählt wurde und kein FSR konstituiert werden konnte.

Wahlergebnis

Auf Nicolas entfielen 13 Stimmen, auf Jacqueline entfielen 14 Stimmen, es gab 3 Enthaltungen und eine ungültige Stimme.

Somit wurde Jacqueline zur Fachschaftenbeauftragten gewählt. Sie nimmt ihre Wahl an.

Amtsantritt

Amtsantritt ist zum 1. Februar 2021.