Antrag der Fachschaft Germanistik, Zuschuss Ersti-Fahrt , 274,50€: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Fachschaften-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 62: Zeile 62:
 
== Abstimmungsergebnis ==
 
== Abstimmungsergebnis ==
  
Bisher sind die Stimmen der Fachschaften Biologie, Chemie, GeoLoek, Geophysik, Geowissenschaften, Geschichte, Klassische Philologie, Pädagogik, Religionswissenschaften, Skandinavistik, UFG(in alphabetischer Reihenfolge, Stand: 16.11.2021) eingegangen. Diese verteilen sich wie folgt:   
+
Bisher sind die Stimmen der Fachschaften Biologie, Chemie, Ev. Theologie, GeoLök, Geophysik, Geowissenschaften, Geschichte, Klassische Archäologie, Klassische Philologie, Kommunikationswissenschaften, Kultur- und Sozialanthropologie, Musikpädagogik, Pädagogik, Pharmazie, Philosophie, Physik, Politikwissenschaft, Religionswissenschaft, UFG, Skandinavistik (in alphabetischer Reihenfolge, Stand: 30.11.2021) eingegangen. Diese verteilen sich wie folgt:   
  
 
{| class=wikitable
 
{| class=wikitable
 
| Ja
 
| Ja
| 11
+
| 19
 
|-
 
|-
 
| Nein
 
| Nein

Version vom 30. November 2021, 16:41 Uhr

Der Antrag der Fachschaft Germanistik auf finanzielle Unterstützung der Bezuschussung der Ersti-Fahrt wurde auf der FK am 9. November 2021 vorgestellt.

Begründung

Liebe Mitglieder der Fachschaftenkonferenz,

vom 26.11.2021 bis zum 28.11.2021 planen wir für unsere Erstsemester eine Kennlernfahrt zur Wattstation nach Carolinensiel. Wir werden voraussichtlich mit 29 Studierenden (davon 7 organisierende Fachschaftler*innen) fahren. Die Kosten für die Übernachtung belaufen sich auf 203 Euro und sind somit sehr gering. Leider ist die Unterkunft mit öffentlichen Verkehrsmitteln relativ schlecht zu erreichen (bzw. dauert der Weg dorthin mit Nahverkehrsmitteln über vier Stunden pro Fahrt), sodass wir aus zeitökonomischen Gründen auf zwei AStA-Bullis und Privatwagen zurückgreifen müssen. Die Strecke ist ca. 240 km lang. Für die Privatwagen beantragen wir deshalb 190,40 Euro. Für die AStA-Bullis, mit denen wir zusätzlich noch einkaufen fahren müssen, beantragen wir insgesamt 317,60 Euro. Bei den Kosten für Verpflegung und weiteren Materialien (Büroutensilien, Preise für Programmpunkte etc.) gehen wir von ca. 20 Euro pro Person aus und kommen damit auf insgesamt 580 Euro aus. Bei den Kosten für die Verpflegung (5 Mahlzeiten und Versorgung mit Snacks und Getränken wie Kaffee, Tee, Wasser, Limonaden etc.) und weiteren Materialien (Büroutensilien, Preise für Programmpunkte…) gehen wir von ca. 20€ pro Person aus und kommen damit insgesamt auf 580€. Die hohe Summe rührt daher, dass mit beim Kochen darauf achten wollen, dass wir mit regionalen Produkten und immer frisch kochen wollen. Darüber hinaus haben wir im Vergleich zu den Vorjahren viele Studierende, die sich vegetarisch / vegan ernähren und berücksichtigen selbstverständlich Alternativen für AllergikerInnen etc.

Kostenaufstellung

Kosten

Übernachtung 203 €
AStA-Bulli 317,60 €
Privatwagen 190,40 €
Verpflegung und

Material

623,50 €
Gesamt 1334,50€
Teilnehmerbeitrag (22 Personen) 770,00€
Eigenanteil 290,00 €
Differenz 274,50 €

Beschlusstext

Wir beantragen eine Bezuschussung der FK von 274,50€.

Abstimmungsergebnis

Bisher sind die Stimmen der Fachschaften Biologie, Chemie, Ev. Theologie, GeoLök, Geophysik, Geowissenschaften, Geschichte, Klassische Archäologie, Klassische Philologie, Kommunikationswissenschaften, Kultur- und Sozialanthropologie, Musikpädagogik, Pädagogik, Pharmazie, Philosophie, Physik, Politikwissenschaft, Religionswissenschaft, UFG, Skandinavistik (in alphabetischer Reihenfolge, Stand: 30.11.2021) eingegangen. Diese verteilen sich wie folgt:

Ja 19
Nein 1
Enthaltung 0